Belletristik

 

Die Frau im hellblauen Kleid Beate Maxian

Eine Familiengeschichte über vier Generationen, beginnend 1927 in Wien, als Käthe den Mut aufbringt, sich ihren Traum von der Schauspielerei zu erfüllen. Auch der 2. Weltkrieg hält sie nicht davon ab, ihren Weg zu gehen und eine Schauspiel-Dynastie zu begründen. Durch ein Projekt der Gegenwart, kommt vieles aus der Vergangenheit ans Licht, das lange Zeit verborgen war.

 

Altes Land Dörte Hansen

„Ein wundervolles Debüt über Frauen, die lernen, sich durchzusetzen, übers Fremdsein und die Sehnsucht nach zu Hause.“ (FÜR SIE)

»Wohltuend anders. Eine Geschichte, die lange nachklingt, wie das Ächzen und Knarren in dem großen dunklen Bauernhaus.« (NDR, Buch des Monats)

 

Im Land der goldenen Tempel Di Morrissey

In Australien stößt die junge Natalie inmitten alter Unterlagen auf ein kostbar erscheinendes Schriftstück, das einem ihrer Vorfahren gehört haben muss. Neugierig spürt sie anhand seiner hinterlassenen Briefe der Geschichte dieser Antiquität nach und folgt den Spuren des Geheimnisses bis ins abenteuerliche Burma, ins Land der Pagoden, Paläste und uralten Riten.....

 

Der Turm Uwe Tellkamp

»Ein großartiger Roman, der sehr an die Buddenbrooks erinnert.« (Hellmuth Karasek )  

»Der Chronist und Zeuge des Absterbens der DDR ist von nun an Uwe Tellkamp. Tschechow, Doderer, Tellkamp, man darf die drei Namen ruhig nebeneinander setzen, um den Rang des Romans Der Turm zu beschreiben. (Die Presse )

 

Karolinas Töchter Ronald H. Balson

Polen, 1939: Lenas Vater kämpft gegen die deutschen Besatzer – bis er mit der ganzen Familie verhaftet wird. Nur die Tochter Lena bleibt zurück, gemeinsam mit ihrer Freundin Karolina.

Chicago 2013: Die hochbetagte Lena macht sich auf die Suche nach den Töchtern ihrer Freundin Karolina, die seit dem Zweiten Weltkrieg verschwunden sein sollen.

 

Der Trick Emanuel Bergmann

Einst war er der »Große Zabbatini«, der 1939 in Berlin als Bühnenzauberer Erfolge feierte, heute ist er ein mürrischer alter Mann in Los Angeles, der den Glauben an die Magie des Lebens verloren hat. Bis ihn ein kleiner Junge aufsucht, der mit Zauberei die Scheidung seiner Eltern verhindern will. Ein bewegender und aberwitziger Roman über verlorene und wiedergewonnene Illusionen.